Wandbild – Saal-Digital,  ein Erfahrungsbericht

Fast auf den Tag genau ist es her, dass ich das Fotobuch von Saal-Digital getestet habe (Bericht im Blog). Vor kurzem bot sich die Gelegenheit ein Wandbild zu testen, da schlug ich zu 😉 wollte endlich mal für mein Büro ein Bild von mir an der Wand ( ihh wie selbstherrlich 😉 ) Aber ein Bild von sich selbst in so groß zu sehen, ist immer wieder ein schöner Moment, besonders wenn man es dann auch behalten kann, sonst waren es Wandbilder für Kunden.

Ich entschied mich bei Saal-Digital für ein Wandbild GalleryPrint 40 x 60, Glanz, Profil-Aufhängung , was das genau bedeutet folgt jetzt.  Es ist ein Direktdruck auf Acrylglas (2mm) Hochglanz mit verstärkender Alu-Dibondplatte (3mm). Bei der Befestigung habe ich mich für eine „schwebende und unsichtbare“ entschieden, wollte keine störenden Löcher haben.

Bestellung Donnerstags aufgegeben und 5 Werktage später hatte ich es in der Hand. Beim Auspacken habe ich mich gefreut wie ein kleiner Junge, aber mit entsprechender Vorsicht 😉

Ausgepackt und ich bin einfach begeistert. Da die Oberfläche Hochglanz ist ( es gibt auch Matt) , ist eine Schutzfolie drauf, welche am besten erst im Montieren Zustand entfernt werden sollte.

Durch das Acryl bekommt das Bild eine sehr schöne Tiefe und sehr hohe Wertigkeit. Mir fehlen echt die Worte, meine Begeisterung zu beschreiben. Daher unten einfach ein paar Fotos.

Einziger „Minuspunkt“ ist, ICH hätte das Wandbild  größer nehmen sollen, es kann nicht seine volle Wirkung entfalten.

 

Fazit: Ich kann es empfehlen, aber rate: nehmt es lieber etwas größer als ihr eigentlich geplant habt 😉

so genug BlaBla 😉

hier ein paar Impressionen: