Fotobuch – Erfahrungsbericht

Saal-Digital bot an das man ein Fotobuch testen könne.  Da ich schon lange eines machen wollte, dachte ich mir: „och warum net“ 😉 Hat knapp 2 Wochen gedauert bis ich den Inhalt so hatte wie er jetzt ist ;).  Wollte die Seitenzahl nicht ausarten lassen, letztlich sollte es nur einen kleinen „Querschnitt“ meiner Arbeiten zeigen. Zudem kommt ja eh wöchentlich was neues hinzu, somit müsste man eigentlich quartalsweise Bücher machen . Hmm, eigentlich keine schlechte Idee 😉 )

Jetzt zum eigentlichen, also ich habe mich für ein A4 Querformat mit 26 Seiten entschieden. Von jeder einzelnen Seite bin ich begeistert, die Dicke des Papiers (wenn man da überhaupt Papier zu sagen kann 😉 ) ist nicht mit der von irgendwelchen Büchern aus dem Handel vergleichbar. Es hat die Optik eines ECHTEN Fotoabzugs, aber auf sehr dicken Material.

Einziger „Minuspunkt“ ist das Cover, ich habe mich für ein wattiertes Cover entschieden, war dann doch etwas unglücklich gewählt, bzw mein persönliches Empfinden. Da ich eine 5 Jährige Tochter habe und diese auch Kinderbücher hat, welche auch wattiert sind, hat es für mich außen dadurch eine Vergleichshaptik. Was aber nicht mit der Qualität zu tun hat. Sondern eher persönliches Empfinden „mist, mein Buch wirkt wie das von meiner Tochter“ . Werde demnächst nochmal eins für Landschaft bestellen, dann aber ohne Watte 😉

Fazit: Ich kann es empfehlen. 😉

so genug BlaBla 😉

wer mal das Buch mal virtuell ansehen möchte:

Virtuelles Buch

hier ein paar Fotos: